Eiweißpulver ohne Soja

Eiweißpulver und dessen Bestandteile sind ein wichtiger Faktor bei einer sportlichen Ernährung. Wenn Du einen sportlich-aktiven Lebensstil pflegst oder auch ein paar Kilogramm verlieren möchtest, kann dir ein Eiweißpulver weiter helfen.

Auf dem Markt existieren viele verschiedene Produkte. In den meisten ist Soja enthalten. Das ist prinzipiell nicht schlecht. Denn Soja ist ein sehr hochwertiges Produkt. Der Anbau von Soja erfolgt ohne Gentechnik und ist eine hochwertige pflanzliche Eiweißquelle. Zudem verfügt Soja über ein sehr gutes Aminosäurenprofil. Aufgrund dessen ist Soja ein wesentlicher Bestandteil der meisten Eiweißshakes.

Dennoch sind solche Produkte mit Vorsicht zu genießen. Der offensichtlichste Grund, der gegen ein Pulver mit Soja spricht, ist der Geschmack. Denn dieser ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Soja selbst hat einen ziemlich deutlichen Eigengeschmack. Dieser erinnert an Nüsse. Viele Menschen beschreiben diesen Geschmack als muffig und unangenehm. Auch in Produkten, die mit einem bestimmten Geschmack versetzt sind kommt immer ein gewisser Eigengeschmack des Sojas durch. Deshalb suchen immer mehr Menschen nach Produkten, die ohne Soja auskommen.

Aber nicht nur der Geschmack ist ein Grund sich für ein Produkt zu entscheiden, dass ohne Soja auskommt. Auch wenn ohne Gentechnik gearbeitet wird, sind die Bedingungen des Anbaus alles andere als optimal. Soja wird hauptsächlich in dem asiatischen Teil dieser Welt angebaut. Dort gibt es wenige bis gar keine Vorschriften, was den Einsatz von Pestiziden betrifft. So sind in Sojaprodukten schon viele Schadstoffe nachgewiesen worden. Diese werden über die Nahrung mit aufgenommen und können Allergien auslösen. Auch ist die Belastung mit Schadstoffen eher kontraproduktiv. Denn Du möchten ja einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil führen.

Zudem enthält Soja viel Östrogen. Das weibliche Sexualhormon wird in dieser Pflanze gebildet und ist somit auch in allen Sojaprodukten enthalten. Die Aufnahme dieses Hormons kann, bei Männern und bei Frauen, zu Problemen führen. Grade bei regelmäßiger Einnahme von Eiweißpulver, sollte von Produkten mit Soja abgesehen werden. Bei Frauen kann das zusätzliche Östrogen für einen unausgeglichenen Hormonhaushalt sorgen. Grade bei einer hormonellen Verhütung, wie zum Beispiel bei der Pille, kann dies zu Problemen führen. Aber auch Männern können Probleme erfahren. So sind ein schlechtes Hautbild und wechselnde Stimmungen ein oft auftretendes Problem. Um solche Probleme zu vermeiden, ist auf ein Produkt ohne Soja zurück zugreifen.

Viele namenhafte Hersteller haben sich bereits mit den Problemen, die die Verwendung von Soja mit sich bringt, auseinandergesetzt. Dadurch gibt es inzwischen auch ein breites Angebot an sojafreien Produkten. Allerdings ist das Angebot an Produkten, die speziell für das Abnehmen konzipiert sind, noch etwas gering.
Diese Produkte, die ohne den Einsatz von Soja hergestellt wurden, sind speziell gekennzeichnet. Falls Du dir unsicher bist, kannst Du diese Angaben auch aus der Inhaltsstoffliste entnehmen.

Die Produkte die sojafrei hergestellt sind bestehen, in den meisten Fällen, nur noch aus Molke- und Milcheiweiß. Das führt dazu, dass sie im Preis etwas teurer sind. Allerdings sind die Produkte dadurch auch wesentlich wertiger. Auch Produkte ohne Soja sind in den verschiedensten Geschmacksnuancen erhältlich. Dadurch musst Du auf nichts verzichten. Im Gegenteil, Du förderst deine Gesundheit und erhälst eine hohe Qualität.
Schau doch mal bei deinem Lieblingsanbieter nach. In den meisten Fällen wird auch dieser Eiweißpulver ohne Soja anbieten.