Whey Protein Test

Was sind eigentlich Whey Proteine?

Whey Proteine sind Molkenproteine und gehören zu den sehr hochwertigen Eiweißen, die die höchste Wertigkeit von 104 besitzen. Im Vergleich dazu haben andere Proteine eine deutlich niedrigere Wertigkeit. Das Weizenprotein hat ein Wertigkeit von gerade einmal 57, Sojaprotein liegt bei ungefähr 80. Durch die hohe Wertigkeit des Whey Protein wird es sehr schnell vom Körper aufgenommen und verdaut.

Innerhalb kürzester Zeit nach der Einnahme stehen dem Körper die Aminosäuren des Whey Proteins für den gezielten Muskelaufbau zur Verfügung. Dadurch eignen sie sich für die schnelle Zunahme an Muskelmasse und für eine schnelle Regeneration nach intensiven Trainingseinheiten. Das Whey Protein verfügt über eine sehr hohe anabole (muskelaufbauende) Wirkung. In Molkeprotein ist vergleichsweise wenig Zucker enthalten. Dadurch trägt es dazu bei, dass Verdauungsprobleme vermieden werden und der Magen-Darm-Trakt nicht zusätzlich belastet wird.

Bestes Whey Protein Vergleich 2017

Optimum Nutrition Whey ESN Designer Whey Myprotein Impact Whey
Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein, Double Rich Chocolate, 1er Pack (1 x 2273g) ESN Designer Whey Protein Pro Series, Vanilla, 1kg Beutel MyProtein Impact Whey Protein, Vanilla, 1000g
Inhalt 2278g 2268g 2500g
Eiweiß 78% 80% 80%
Preis ab 13,60 EUR 20,15 EUR 15,99 EUR
Jetzt auf Amazon.de bestellen! Jetzt auf Amazon.de bestellen! Jetzt auf Amazon.de bestellen!

Auf was ist bei Whey Protein zu achten?

Whey Protein ist nicht gleich Whey Protein. Denn die hohe biologische Wertigkeit ist leider nicht immer gleich. Beeinflusst wird die Wertigkeit des Molkenproteins durch die Herstellungsverfahren. Dementsprechend kann die Wertigkeit sehr hoch oder sehr niedrig sein. Vielfach ist die Wertigkeit auch am Preis des Proteinpulvers zu erkennen. Denn Whey Proteine mit einer geringen Wertigkeit kommen in preiswerten Produkten zum Einsatz. Daher sollte bei der Entscheidung nicht der Preis, sondern die Wertigkeit des Whey Proteins im Vordergrund stehen.

Drei Grundformen des Whey Protein:

Konzentrat: Dieses ist die einfachste Form, da das Whey Protein lediglich im Konzentrat vorliegt und meist eine geringe Wertigkeit besitzt. Sie variiert in der Regel zwischen 70 und 80 %. Das Herstellungsverfahren von Konzentrat ist recht einfach. Daher wird das Whey Protein Konzentrat zu einem niedrigen Preis verkauft.

Isolat: Whey Protein Isolat verfügt über einen Eiweißgehalt von 90 bis zu 96 %. Der enthaltene Fettanteil liegt unter einem Prozent. Für die Herstellung von Isolat werden zwei Herstellungsverfahren eingesetzt, damit das Protein Isolat überhaupt gewonnen werden kann. Genutzt wird einerseits das Ionenaustauschverfahren und andererseits das Mikrofiltrationsverfahren. Beide Verfahren sorgen für die Herstellung von hochwertigen Proteinen. Das Mikrofiltrationsverfahren ist dabei bedeutend schonender und hochwertiger.

Hydrolysat: Die Proteine werden mit dem Hydrolyse-Verfahren produziert. Dabei werden die Proteinketten in kleine Segmente aufgespalten. Dadurch lassen sich Hydrolysat Proteine sehr schnell vom Körper aufnehmen und verarbeiten. Die hydrosierten Eiweiße haben einen sehr bitteren Geschmack und daher gibt es dieses Protein hauptsächlich in Kapseln. In geringen Mengen wird dem hochwertigen Whey Protein Hyrosylate beigemischt.

Einnahme von Whey Protein

Whey Protein ist ideal für die Einnahme direkt nach dem Training, da die Aminosäuren in kürzester Zeit vom Körper aufgenommen und verarbeitet werden. Mit wenig Aufwand kann das Protein für Muskelaufbau und Muskelmasse verwendet werden. Die reinen Proteine sollten mit anderen Nahrungsergänzungen kombiniert werden, denn der Körper benötigt zudem Kohlenhydrate und weitere Mineralstoffe, damit der Glykogenspeicher aufgefüllt wird.

Befindet sich der Sportler in der intensiven Trainingsphase, sollte das Whey Protein auch morgens eingenommen werden. Damit wird der zusätzliche Tagesbedarf optimal, über den gesamten Tag abgedeckt.

Negative Auswirkungen des Whey Protein sind nicht bekannt, vorausgesetzt, dass die Dosierungsanweisung richtig befolgt wird. Zudem sollte das Eiweiß nicht als Ersatz für natürliche Nahrungsmittel genutzt werden. Der Muskelaufbau wird durch das Whey Protein positiv gefördert und trägt zum Muskelerhalt bei.

Das Whey Protein wird auch als König unter den Proteinen bezeichnet. Daher gehört es nicht ohne Grund bei Kraftsportlern zu den beliebtesten Supplementen.

Drei empfehlenswerte Whey Proteine für Tests

Am Markt gibt es viele unterschiedliche Whey Proteine. Allerdings eignen sich nicht alle für den Muskelaufbau und das Krafttraining. Grundsätzlich sollte von No-Name-Produkten Abstand genommen werden, da diese nur eine niedrige Wertigkeit besitzen. Hier ist eine Auswahl von drei Whey Proteinen.

Optimum Nutrition 100 % Whey Gold Standard

Angebot
Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein, Double Rich Chocolate, 1er Pack (1 x 2273g)

Inhalt: 2273g
Eiweißanteil: 78%

  • hochwertige Proteine
  • Wenig Fett
  • Wenige Kohlenhydrate
  • stabil verarbeitet

Laut Amazon Testberichten 2017: Das Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard Protein ist ein sehr gut verträgliches Produkt, welches sich zum Muskelaufbau und in der Regenrationsphase perfekt einsetzen lässt. Es besteht hauptsächlich aus Molkeproteinisolat und hochwertigen, hydrosierten Proteinen. Die Aminosäuren werden vom Körper schnell aufgenommen und verarbeitet. Enthalten sind nur wenig Kohlenhydrate und Fett.

ESN Designer Whey Protein

ESN Designer Whey Protein Pro Series, Vanilla, 1kg Beutel

Inhalt: 2268g
Eiweißanteil: 80%

  • hohe Wertigkeit
  • ultrafiltriertes Konzentrat
  • viele Geschmacksrichtungen

Laut Amazon Testberichten 2017: Über eine sehr hohe Wertigkeit verfügt das ESN Designer Whey Protein Pulver. In der Zusammensetzung des Pulvers ist ultrafiltriertes Whey Protein Konzentrat, Cross-flow mikrofiltiertes Whey Protein Isolat und wenig Fett sowie Kohlenhydrate enthalten. Die geschmackliche Vielfalt des Proteins hält 15 unterschiedliche Geschmacksrichtungen bereit, sodass jeder Sportler genau das richtige Pulver auswählen kann.

MyProtein Impact Whey Protein

MyProtein Impact Whey Protein, Vanilla, 1000g

Inhalt: 2500g
Eiweißanteil: 80%

  • hohe Wertigkeit
  • viele Geschmacksrichtungen
  • ideal für Muskelaufbau
  • Reparatur des Gewebes

Laut Amazon Testberichten 2017: In einer Portion MyProtein Impact Whey Protein sind über 80 % Protein enthalten, die eine hohe biologische Wertigkeit vorweisen können. Geboten wird dem Sportler eine große Menge an konzentriertem Molkeprotein, welches sich ideal für den Muskelaufbau und zur Reparatur des Gewebes eignet. Geboten werden bis zu 34 unterschiedliche Geschmacksrichtungen.